PROJEKTE

Alle aktuellen Projekte des IVR.

SWISSRECA

Am 1. Juli 2017 ist SWISSRECA gestartet.

EINFÜHRUNG
Jährlichen erleiden circa 8'000 Personen in der Schweiz einen Herzkreislaufstillstand. Höchste Priorität für dessen Rettung ist das sofortige Einleiten von lebensrettenden Massnahmen durch die Anwesenden, gefolgt von einer schnellen und kompetenten Betreuung der organisierten Rettung. Um dieses zu gewährleisten, muss die Rettungskette von Ersthelfer, Sanitätsnotrufzentrale 144, First Responder, Rettungsdienst und Spital perfekt ineinandergreifen und alle zusammen ein optimal funktionierendes System bilden.

WARUM SWISSRECA ?
Das Schweizer Online-Register SWISSRECA, hat das Ziel dieses System auf kantonaler Basis zu messen und auf nationaler und internationaler Ebene vergleichbar zu machen. Hierfür werden Einsätze mit Herzkreislaufstillstand in der Schweiz erfasst. Mit Hilfe dieser Daten wird nicht nur die qualitative, medizinische Versorgung gemessen, sondern auch wichtige Grundlage für die Forschung geschaffen. Mit deren Ergebnissen die Überlebenschancen von Patienten mit Herzkreislaufstillstand weiterverbessert werden können. Hierfür gilt auch in der Evaluierung dieser Einsätze eine enge Zusammenarbeit von den Sanitätsnotrufzentralen 144, Rettungsdiensten, Spitälern und spezialisierten Kliniken.

WEITERE INFORMATIONEN
Roman Burkart
+41(0)79 230 46 78
roman.burkart@ivr-ias.ch

NEWSLETTER 2017-Q3 Ausgabe September